Sprache lernen

Bücher zum Japanisch lernen für Anfänger

Bücher zum Japanisch lernen für Anfänger

Die japanische Sprache ist gar nicht so schwer zu erlernen, wie allgemein angenommen. Die Schrift kann man sich schon nach kürzester Zeit einprägen (Hiragana (wiki) und Katakana (wiki)). Ausnahme dazu sind natürlich die Kanji (wiki). Mit der richtigen Technik kann man aber auch diese schnell erlernen. Ein gutes Lehrbuch bietet für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene, ein gutes Fundament zum weiterlernen. Allerdings gibt es für Japanisch sehr viele Lehrmittel, weshalb man schnell den Überblick verliert. Gerade für Selbstlerner kann die Auswahl also schwierig sein. Im Folgenden stelle ich die besten Japanisch-Lehrbücher vor. Vorher zähle ich noch die Kriterien für ein gutes Lehrbuch auf. Du kannst auch direkt zur Liste der Bücher springen.

Das geeignete Lehrbuch

  1. Schriftsystem. Das wichtigste Kriterium ist eine sehr gute Einführung in die japanische Schrift. Wenn man nämlich die Basis nicht beherrscht, dann gestaltet sich weiteres Lernen als schwierig. Deshalb ist es wichtig, dass die Lehrbücher einen Abschnitt zum Schriftsystem anbieten, der weder zu kurz, noch zu lang ist. Wer die Schrift innerhalb kürzester Zeit erlernen will, sollte sich unbedingt das Heisig Buch für Hiragana und Katakana* näher anschauen. Meiner Meinung nach ist das die schnellste und effektivste Methode um Japanisch lesen zu lernen.
  2. Themenvielfalt. Ein Lehrbuch sollte so viele Themen wie möglich abdecken, sodass man sich ein breites Wissen aneignen kann. Es sollte aber auch darauf geachtet werden, dass die Themen nicht zu speziell sind. Die Themen sollten ebenfalls alltagstauglich sein, damit man sich so früh wie möglich verständlich machen kann. Glücklicherweise trifft dieses Kriterium auf so ziemlich alle Lehrbücher, die heutzutage angeboten werden, zu.
  3. CD/DVD. Gerade wenn man keinen Sprachpartner hat und sich Japanisch im Selbsstudium beibringt, kann es sinnvoll sein, dass das Anfängerlehrbuch auch eine CD/DVD beinhaltet. Dies macht es sehr viel einfacher die Aussprache zu üben. Allerdings kann man die Aussprache auch online oder mit Hilfe von Apps üben.
  4. Unterhaltsam. Das Buch sollte auf jedenfall Spaß machen. Dieser Punkt wird meistens unterschätzt. Wenn das Lehrbuch zu trocken ist, kann es sein, dass du bereits nach kurzer Zeit die Lust am Lernen verlierst und aufhörst. Die Sprache ist aber nicht der Grund dafür, sondern das Lehrbuch!

Gute Lehrbücher für Anfänger

Die koreanische Schrift

Das Fundamentale! Bevor man mit der Sprache an sich anfangen kann, muss man die Schrift beherrschen. In Sprachkursen und den meisten Lehrbüchern wird sie mit Hilfe von wochenlangem Wiederholen in die Erinnerung eingebrannt. Allerdings vergisst man sie auf diese Weise auch leicht wieder, wenn man sich einige Zeit lang nicht damit beschäftigt. Einen besseren und meiner Meinung nach den perfekten Einstieg bietet die Heisig Methode! Mit dem Buch Die Kana lernen und behalten* lernt man nicht stupide Strich für Strich die Alphabete Hiragana und Katakana, sondern man lernt mit Hilfe von kleinen Geschichten, die helfen, sich die Zeichen schnell und auch dauerhaft zu merken! Unzählige Studenten und Selbstlerner haben bereits auf diese Weise die Zeichen gelernt. Das kann man auch anhand der Bewertungen auf Amazon sehen. Parallel dazu sollte man sich auch das Hiragana und Katakana Übungen Buch* zulegen. Dort kann man das Gelernte direkt in Übungen anwenden. Wert wird dort auf die Beherrschung der Alltagssprache gelegt. Man übt japanische Texte lesen und schreiben zu können. Beide Bücher zusammen bilden den perfekten Einstieg in die japanische Schrift.

Sprache: Deutsch
Selbststudium: geeignet

Sprache: Deutsch
Selbststudium: geeignet

Genki

Das Renommierte. Das Genki: An Integrated Course in Elementary Japanese* ist das am meisten verwendete Japanisch-Lehrbuch der Welt. Weltweit lernen Interessierte mit genau diesem Buch. Sehr häufig wird es an Universitäten eingesetzt. Mit Hilfe des dazugehörigen Workbooks* kann man die besten Erfolge beim Lernen erzielen. Außerdem ist das Lehrbuch ebenso für Selbstlerner zu empfehlen, da eine Audio-CD vorhanden ist. Die Aussprache und das Hörverstehen zu üben ist also kein Problem. Der Inhalt des Buches ist gut verständlich und gut aufgebaut. Die Reihenfolge der Themen passt ebenfalls gut.
Tipp: Seltsamerweise ist sowohl beim Lehrbuch, als auch beim Workbook auf Amazon manchmal der teuerste Anbieter an erster Stelle. Falls das der Fall sein sollte, besser einen günstigeren Anbieter für das Lehrbuch* und für das Workbook auswählen*.

Sprache: Englisch
Selbststudium: geeignet

Audio-CD: vorhanden
Workbook: erhältlich

Marugoto

Das Umfangreiche. Ein sehr gutes Lehrbuch ist Marugoto: Japanese Culture and Language Katsudoo* von der Japan Foundation. Das Buch wird in vielen Sprachkursen in Universitäten und Volkshochschulen verwendet. Parallel zu dem “Katsudoo” gibt es das Marugoto Rikai* Buch. Unterschied zwischen Katsudoo und Rikai ist, dass ersteres einführende Einblicke in die japanische Kultur und Sprache gibt. Hiragana und Katakana werden ebenfalls gelernt. Viele Sprachaufnahmen runden das ganze ab. Im Rikai wird das Erlernte anhand einer Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben angewendet. Man kann also sagen, dass das Katsudoo das Textbook ist und das Rikai das Workbook. Umfangreich ist diese Lehrbuchreihe deshalb, weil die Bücher nur einen Teil ausmachen. Ein Großteil findet – begleitend zu den Büchern – online statt. Auf der offiziellen Marugoto Website kann man sich z.B. Online Übungen und Videos anschauen oder Sprachaufnahmen und das ca. 80-seitige Vokabelbuch mit allen Vokabeln herunterladen. Auf der deutschen Website der Japan Foundation kommen noch unter anderem Kanji Listen, sowie Grammatikerklärungen dazu. Aus diesem Grund können auch Selbstlerner mit Marugoto lernen. Aber nur, wenn sie genügend motiviert sind und die Online-Materialien bearbeiten.

Sprache: Englisch
Selbststudium: geeignet

MP3-Download: vorhanden
Online-Material: vorhanden
Workbook: erhältlich

Japanisch Schritt für Schritt

Das Beliebte. Das wohl beliebteste Lehrbuch für Japanisch in deutscher Sprache ist das Japanisch Schritt für Schritt: Der Sprachkurs für Unterricht und Selbststudium*. Kein Wunder, denn es bietet sowohl für Studenten, als auch für Selbstlernende alles, was man für einen Einstieg braucht. Die 25 Kapitel werden in kleinen Häppchen serviert, sodass man sich niemals überfordert fühlt. In jedem Kapitel werden neue Zeichen und kleine Portionen Grammatik vorgestellt. Diese ist außerdem in leicht verständlicher Sprache beschrieben, sodass auch Selbstlerner keine Verständnis-Probleme haben sollten. Zusammen mit dem zweiten Band Japanisch Schritt für Schritt: Band 2* bietet diese Lehrbuch-Reihe einen super Einstieg in die japanische Sprache.

Sprache: Deutsch
Selbststudium: geeignet

MP3-Download: vorhanden

Wortschatz Japanisch in zwei Bänden

Der Begleiter. Von den gleichen Autoren, wie das oben genannte Japanisch Schritt für Schritt Lehrbuch, gibt es das große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden: Die wichtigsten Vokabeln thematisch geordnet* Buch. Mit dem dazugehörigen zweiten Teil Wortschatz Japanisch: Band 2* hat es einen Umfang von ca. 7.000 Wörtern, 4.500 Wendungen und Beispielsätze und eine Seitenanzahl von 684 Seiten. Darüber hinaus kann man sich online die Lektionstexte im MP3-Format herunterladen, sodass man sein Hörverstehen trainieren kann. Die Reihe ist hauptsächlich dazu gedacht, den Wortschatz zu erweitern, weshalb man die Bücher auch Parallel zum Unterricht oder Selbsstudium bearbeiten kann. Geeignet sind diese sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene.

Sprache: Deutsch
Selbststudium: geeignet

MP3-Download: vorhanden

Minna no Nihongo

Das Anspruchsvolle. Das Minna no Nihongo Lehrbuch* ist für ehrgeizige Lerner gedacht. Das komplette Buch ist ausschließlich auf Japanisch. Das führt dazu, dass man sich sehr schnell an die Sprache gewöhnt, da die japanische Schrift allgegenwärtig ist. Für Selbstlerner wäre es demnach aber sinnvoll sich das Zusatzbuch Minna no Nihongo: Übersetzungen und grammatikalische Erklärungen auf Deutsch* anzuschauen. Der Inhalt des Zusatzbuches bezieht sich auf das Hauptbuch und es gehören unter anderem grammatikalische Erklärungen auf Deutsch, Übersetzungen der Texte, Beispielsätze, Konversationen und Vokabular dazu. Als ausschließlicher Begleiter für das Studium oder den Sprachkurs reicht gegebenenfalls das Hauptbuch. Eine CD liegt natürlich dabei, sodass man auch das Hörverstehen und die Aussprache üben kann. Ein Workbook zum Lehrbuch ist ebenfalls erhältlich.

Sprache: Japanisch / Deutsch
Selbststudium: geeignet

Audio-CD: vorhanden

Japanese From Zero

Das Lockere. Manche verlieren relativ schnell die Lust am Lernen. Für sie ist es wichtig, ein lockeres und unterhaltsames Lehrbuch zu wählen. Genau das ist das Japanese From Zero!* Lehrbuch. Es ist in englischer Sprache und bietet zahlreiche Zusätze, wie z.B. Online-Kurse, MP3-Downloads und ein integriertes Workbook. Es ist also überhaupt nicht schlimm, dass keine CD/DVD beiliegt, da alles online abrufbar ist. Der Schreibstil ist für jeden sehr leicht zu verstehen, sodass auch Selbstlerner mit diesem Buch zufrieden sein werden. Wer das erste Buch komplett bearbeitet hat, kann sich mit dem zweiten Buch* und danach mit dem dritten* und vierten Buch* befassen. Ebenfalls aus der Reihe gibt es ein Kana Buch* und ein Kanji Buch*, die sich hauptsächlich mit der japanischen Schrift beschäftigen. Wenn man sich für diese Lehrbuchreihe entscheidet, hat man auch langfristig gesehen immer Lernstoff-Nachschub und eine gute Struktur zum Sprachen-lernen.

Sprache: Englisch
Selbststudium: geeignet

MP3-Download: vorhanden
Online-Kurs: vorhanden
Workbook: inklusive

Japanisch, bitte! neu

Das Leichte. Wenn man einen schnellen und vor allen Dingen leichten Einstieg ins Japanische möchte, dann ist einem Japanisch, bitte! neu – Nihongo de dooso* sehr zu empfehlen. Die Abschnitte sind in kleinen Portionen geschrieben, sodass wirklich niemand Probleme mit der Lerngeschwindigkeit haben sollte. Verständnisprobleme gibt es ebenfalls nicht, da es exakt für Anfänger zugeschnitten wurde. Die leichte Verständlichkeit ist auch der Grund, wieso es unbedingt für Selbstlerner zu empfehlen ist. Aber auch wer schnell demotiviert ist oder sich überfordert fühlt, sollte sich dieses Lehrbuch anschauen. Natürlich liegen auch zwei Audio-CDs bei. Optional gibt es noch ein Übungsbuch* und ein Lösungsheft*, von denen ersteres auch zu empfehlen ist, da es wichtige Übungen zur Vertiefung des Verständnis beinhaltet.

Sprache: Deutsch
Selbststudium: geeignet

Audio-CD: vorhanden
Workbook: erhältlich

Grammatik

Das Zusätzliche. Viele Lernende entscheiden sich für zusätzliche Grammatikbücher, da diese meist ausführlichere Grammatikerklärungen bieten, als die normalen Lehrbücher. Sehr empfehlenswert ist das PONS Grammatik kurz und bündig Japanisch*, welches alle Grammatikthemen abdeckt und verständlich erklärt. Dazu gibt es noch Online-Übungen zum trainieren der Grammatikfähigkeiten. Als Nachschlagewerk ist das Grammatikbuch gerade bei Selbstlernern empfehlenswert.

Sprache: Deutsch
Selbststudium: geeignet

Online-Material: vorhanden

Fazit

Neben einem Sprachkurs sind Lehrbücher immer noch das beste Mittel um eine Sprache zu erlernen. Da einige sehr umfangreich sind, sollte man beim lernen diszipliniert und ehrgeizig sein, damit man nicht die Lust verliert. Den meisten Lehrbüchern liegt auch eine CD bei, mit der man die Aussprache lernen und kontrollieren kann. Neuere Bücher haben außerdem Online-Zusatzmaterial, wobei dann eine CD fast schon überflüssig wird. Obwohl die vorgestellten Bücher eine sehr gute Qualität aufweisen, kommt es aber letztendlich immer auf einen selbst an, ob man erfolgreich ist oder nicht.